Monatsmaschen: Mai

Marettimo von Caitlin Hunter

[Werbung/Markennennung] Wettertechnisch war ja der Mai so absolut kein Wonnemonat – stricktechnisch umso mehr. Was ich diesen Monat alles angenadelt, weitergenadelt und abgenadelt habe, erfahrt ihr hier. Viel Spaß bei den Monatsmaschen!

Von den Nadeln gehüpft

Monatsmaschen Mai: Maeva von Frau Feinmotorik

Maeva

von Julia-Maria Hegenbarth

Der Mai stand ja ganz im Zeichen des Tahiti-KALs. Was ich auf meiner Südseereise mit Hindernissen alles erlebt habe, könnt ihr hier nachlesen. Ein Happy End gabs trotzdem: Mein Maeva-Tuch ist fertig, wunderschön geworden und schon fleißig im Einsatz.

Auf den Nadeln

Monatsmaschen Mai: Vodka Gimlet von Thea Colman

Vodka Gimlet

von Thea Colman

Ein Projekt, dass ich euch schon im April in seinen Anfängen gezeigt habe, ist der Cardigan Vodka Gimlet von Thea Colman. Mehr zur Wolle, die ich verwende, erfahrt ihr in den Monatsmaschen April. Inzwischen ist er ein gutes Stück gewachsen und ich bin beim Hebemaschenmuster angekommen. Mit den zunehmenden Temperaturen nimmt leider meine Motivation, mit dickerer Wolle zu stricken etwas ab, aber ich bin nach wie vor wild entschlossen, den Cardigan fertig zu stricken. Bitte Däumchen drücken!

Monatsmaschen Mai: Dotted Rays von Westknits

Dotted Rays

von Stephen West

Die ersten Reihen meines Dotted Rays von Stephen West, gestrickt aus einem Baumwoll-Bobbel von Lana Grossa, hattet ihr auch schon in den letzten Monatsmaschen gesehen. Und ich muss sagen: Dieses Projekt hat für mich wirklich absoluten Suchtcharakter! Die Anleitung ist wirklich simpel, aber der Effekt einfach cool! #westknitsarethebestknits – absolut! Das Stricken mit dem Bobbel macht mir auch – entgegen aller Befürchtungen – richtig Spaß und inzwischen ist das Tuch schon so gewachsen, dass ich es gar nicht mehr ganz fotografieren kann. Ich hoffe, dass auf jeden Fall noch alle Farben drankommen. Das könnte ein neues Lieblingstuch werden!

Auf die Nadeln gehüpft

Die Anschlageritis lässt grüßen – kein Monat ohne neue Projekte! Auch im Mai habe ich natürlich wieder was Neues angeschlagen.

Monatsmaschen Mai: Find your fade von Dreareneeknits

Find your fade

von Andrea Mowry

Schon ganz lange hatte ich ein tolles Fading-Set von Screaming Colours in meinem Stash. Eigentlich wollte ich aus den 6 Strängen den What the fade von Andrea Mowry, der Fade-Königin, stricken – der ist schon Ewigkeiten auf meiner to-knit-Liste. Aber meistens kommts ja dann doch anders als man plant. Irgendwie hatte ich ganz plötzlich total Lust, den Find your fade zu stricken.

Und jetzt frag mich einer warum. Kennt ihr das? Wenn Projekte schon ganz lange geplant sind, die Anleitung schon gekauft ist und die Wolle bereit liegt? Und man dann plötzlich einen aktuen Anfall erleidet und was ganz anderes aus der Wolle strickt? Ich schon… 🙂 Also habe ich nicht nur die neue Anleitung gekauft (man hat ja auch nix zu Hause), sondern auch noch einen siebten Strang bei Steffi und habe angeschlagen. Und ich glaube: Der wird großartig! Vielleicht seht ihr ja das fertige Tuch schon in den nächsten Monatsmaschen?

Monatsmaschen Mai: Marettimo von boylandknitworks

Marettimo

von Caitlin Hunter

Mein Plan für dieses Jahr ist ja: weniger Tücher, mehr Oberteile stricken. Zwei Cardigans habe ich dieses Jahr tatsächlich auch schon geschafft: den Comfort Fade Cardi von Andrea Mowry und den Cassis von Thea Colman.

Jetzt wollte ich unbedingt noch einen Pullover anschlagen. Die Wunsch-Liste ist lang: einen Boxy? Den Spector? Den Zweig? Nach langem Überlegen ist es ein ganz anderer geworden: der Marettimo von Caitlin Hunter. Eigentlich muss ich ja zugeben, dass ich nicht der weltgrößte Fan von gestrickten Sommeroberteilen bin. Wenn es heiß ist, ist mir Wolle zu warm und wenn es kalt ist, will ich lange Ärmel.

ABER: Der Marettimo hat mich einfach überzeugt. Die Anleitung ist klasse, das Lacemuster total simpel, aber richtig schön (wichtig für Lace-Nulpen wie mich) und er strickt sich bisher wirklich toll. Ausgesucht habe ich als Hauptfarbe Madelintosh Merino light „Light Candy“ und „Dirty Panther“ für die Kontratstreifen. Für den Lace Part verwende ich eine Strang einer tschechischen Färberin, den mir meine Fibre Share-Partnerin geschickt hat. Die Kombination gefällt mir wirklich richtig gut! Die Temperaturen passen inzwischen auch (zumindest heute). Also ran an die Sommeroberteile!

Strickt ihr im Sommer genauso gerne wie im Winter?

Verlinkt mit Lieblingsstücke und Meine Fummeley

Schreibe einen Kommentar