Monatsmaschen: April

[Werbung/Markennennung] Ich bin ja ein Aprilmädchen – und so gehört der April natürlich zu meinen Lieblingsmonaten. Deshalb war ich auch richtig kreativ zwischen Sommerausbruch, Osterhasen, Geburtstag und Aprilwetter. Es gibt einiges zu berichten! Freut euch auf die neue Rubrik Monatsmaschen.

Von den Nadeln gehüpft

Get together wrap von Joji Locatelli

Get together wrap von Joji Locatelli

Ich bin ja ein sehr großer KAL (knitalong)-Fan. Auch wenn ich zig Projekte auf den Nadeln habe, kann ich meistens nicht widerstehen, wenn zum gemeinsamen stricken aufgerufen wird. Also musste ich auch unbedingt dabei sein beim #gettogetherwrappaprikapartykal2019, den die liebe Tanja von Asta Zimmermann ins Leben gerufen hat. In einer sehr netten WhatsApp-Gruppe haben wir gemeinsam den Get together Wrap von Joji Locatelli angeschlagen. Und ich habe es – oh Wunder – tatsächlich geschafft, fast das komplette Tuch aus Stash-Wolle zu stricken! Hier findet ihr mein Ravelry-Projekt. Auch wenn das Lace-Muster nicht wirklich eingängig war (was auch an meiner Schusseligkeit liegt), ist das Ergebnis wirklich toll geworden! Nicht so monströs wie der Fading Point, sondern ein Tuch in ganz angenehmer Größe für den Frühling und Sommer. Und das natürlich ganz Joji-like.

 Big Elli von Shesmile

Big Elli von Shesmile

Mein zweites fertiges Projekt ist nicht gestrickt, sondern genäht. Ich habe beim ersten Sewalong der Schwäbischen Kunkelstube mitgemacht und mir eine wunderschöne Projekttasche, die Big Elli von shemile genäht. Wie die genau aussieht, was ich für Material verwendet habe und wir mir die fertige Kunkeltasche gefällt, könnt ihr hier nachlesen: Zum Beitrag.

Auf den Nadeln

Maeva: Tahiti-KAL

Maeva: Tahiti-KAL

Wie gesagt: (Fast) kein KAL ohne mich! Auf Instagram grassiert ja gerade heftig das Südsee-Fieber. Die Firma Schachenmayr hat in Zusammenarbeit mit Julia-Maria Hegenbart (auch als Frau Feinmotorik bekannt) zum Tahiti-KAL aufgerufen. Dieses Mal ein Mystery-Knitalong, bei dem das fertige Objekt eine Überraschung wird. Das finde ich ja immer ganz besonders spannend. Gestrickt wird aus Tahiti von Schachenmayr in zwei Farben. Ein leichtes, sommerliches Baumwollgarn, das ich schon für mehrere Tücher verstrickt habe (z.B. für den Sommernachtstraum) und das mir richtig gut gefällt. Also war klar: Ich bin dabei! Alle zwei Wochen erscheint nun ein neuer Teil der (kostenlosen!) Anleitung, die auf Ravelry heruntergeladen werden kann. Inzwischen sind wir bei Teil 3 angekommen und ich bin bisher wirklich begeistert. Auch wenn es zu Beginn einige Kritik an der Anleitung gab, komme ich sehr gut damit zurecht. Beim Laceteil habe ich etwas gekämpft, aber das liegt eher an der Konzentration und den 85 Dingen, die ich nebenher mache 🙂 Jedenfalls bin ich absolut gespannt auf das fertige Tuch! Strickt ihr auch mit?

Auf die Nadeln gehüpft

Natürlich auch auf den Nadeln, aber ganz frisch angeschlagen, habe ich noch diese drei Projekte:

Vodka Gimlet von Thea Colman

Vodka Gimlet von Thea Colman

Nachdem mir der Cassis-Cardigan von Thea Colman so viel Spaß gemacht hat, habe ich ein neues Projekt von ihr angeschlagen: Den Vodka Gimlet. Die Anleitung ist eigentlich schon 2011 erschienen, wurde aber ganz aktuell überarbeitet. Der offene Cardigan ist recht schlicht, hat aber ein paar wirklich schöne Details. Die Wolle, die ich dafür ausgesucht habe, ist die Merino extrafine 120 von Schachenmayr in der Farbe 150 (marine). Sie besteht aus 100% Merinowolle mit einer Lauflänge von 120 Meter und verstrickt sich super. Das Maschenbild gefällt mir richtig gut und auch nach dem Waschen – ja, ich habe ganz vorbildlich eine Maschenprobe gestrickt – fühlt sich die Wolle ganz weich an. Viel ist noch nicht zu sehen, aber ich werde natürlich weiter berichten!

Dotted Rays von Westknits

Dotted Rays von Westknits

Mit den steigenden Temperaturen hab ich richtig Lust, Frühlingstücher zu stricken. Seit einiger Zeit liegt schon ein wunderschöner Baumwollbobbel von Lana Grossa (Shades of Cotton Farbe 104) bei mir im Schrank, aber bisher hatte ich einfach noch keine zündende Idee, was daraus werden könnte. Mit Lace stehe ich ja eher auf Kriegsfuß (Netflix und Podcasts lenken mich einfach immer so ab :-)) und so richtig rangetraut habe ich mich auch nicht ans Bobbelstricken. ABER: Jetzt habe ich hoffentlich das perfekte Projekt gefunden – den Dotted Rays von Stephen West. Der Anfang ist gemacht und mir gefällts schon richtig gut!

Stinos

Stinos

Auch noch recht übersichtlich, aber trotzdem schon richtig schön, sind meine nächsten Stino-Socken. Nachdem ich ja meinen Socken-Frust überwunden habe (wie das passiert ist, könnt ihr hier nachlesen), bin ich jetzt hochmotiviert, neue Frühlingssocken zu stricken. Und was passt da besser als die Flower-Power-Kollektion von Schachenmayr Regia?

Was sind eure Frühlingsprojekte?

Verlinkt mit Lieblingsstücke und Meine Fummeley

Ein Kommentar bei „Monatsmaschen: April“

  1. […] ich euch in den Monatsmaschen vom Tahiti-KAL berichtet habe, war die Lage noch recht entspannt. Mein kleines Lace-Drama war […]

Schreibe einen Kommentar